Antworten der Grünen in Baesweiler zu Fragen der Lokalredaktion der Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung

    Autor: Rolf Beckers

    Die Lokalredaktion der Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung hat für ihren Themencheck zur Kommunalwahl die Baesweiler Parteien zu Antworten zu drei Themen gebeten. Die Positionen der Baesweiler Grünen können Sie hier nachlesen.

    Beitrag vom: 07.09.2020

     

    Themencheck AZ/AN - Sept. 2020

    Die drei Fragen zum Wahlprogramm:

    A.    Wie muss das Sportstättenkonzept für Baesweiler aussehen?

    B.     Welche Schwerpunkte sollen bei der weiteren Schulentwicklung gesetzt werden?

     

    C.     Mit Baesweiler-West und Setterich-Nord sind zwei Schwerpunktgebiete für die weitere Sozialentwicklung definiert. Was muss noch geschehen?

    A: Sportstättenkonzept

    Bündnis 90/Die Grünen haben sich im Stadtrat für ein Sportstättenkonzept eingesetzt. Wir erwarten daher eine Bewertung aller Sportstätten und die Aufzeichnung von Sanierungsbedarf, Umfang und Priorität. Sanierungsbedarf ist insbesondere bei den Sportplätzen abzusehen. Die Grünen sprechen sich aufgrund besserer Bespielbarkeit, Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit für die Neuanlage von Naturrasenplätze aus. Aufgrund der massiven Umwelt- und Mikroplastikproblematik lehnen die Grünen die Anlage von Kunststoffrasenplätze ab.

    B: Schulentwicklung

    Die Grünen legen stets hohen Wert darauf, dass sich alle Schulgebäude in einem baulich und für den Schulbetrieb guten Zustand befinden. Bauliche und energetische Sanierungen unterstützen wir ebenso wie eine gute Ausstattung von Klassen- und Fachräumen. Aktuell sind die Herstellung leistungsfähiger Breitbandanschlüsse und die Ausrüstung mit moderner Digitaltechnik gefordert. Wir setzen uns für den Erhalt aller Grundschulen in den Ortsteilen ein. Bei den weiterführenden Schulen ist der Abschluss der verschiedenen Schulabschlüsse weiter das Ziel. Große Sorgen bereiten uns die hohen Auspendlerzahlen von jeweils etwa 60 Schüler/innen pro Schuljahr zu den Gesamtschulen der Nachbarstädte. Wir fordern daher, mittelfristig die Realschule in Setterich Zug um Zug zu einer Gesamtschule zu entwickeln. Zu einer familienfreundlichen Schulstadt gehören ebenso eine qualifizierte Nachmittagsbetreuung und ein abgestimmtes Busangebot.

    C: Sozialentwicklung

    Die Grünen fordern, dass die erfolgreiche Stadtteilarbeit rund um das Haus Setterich in den nächsten Jahren mit qualifizierten Fachkräften weiter und intensiv fortgesetzt wird. Eine Reduzierung staatlicher Fördermittel darf keineswegs dazu führen bei den Anstrengungen nachzulassen. Für Baesweiler-West hat die Eröffnung eines mit einer qualifizierten Fachkraft besetzten Stadtteilbüros als Gemeinschaftseinrichtung, Treffpunkt und Anlaufstelle für die dort lebenden Menschen Priorität. Die Eröffnung erwarten wir in Kürze, verbunden mit verschiedenen Bildungs-, Bewegungs- und Freizeitangeboten. 


    Zurück zu Aktuelles