Bericht aus Berlin: Beim Klima nichts Neues

    Autor: Wilfried

    Beitrag vom: 06.02.2020

     

    Bericht aus Berlin gestern in der Burg in Baesweiler mit Oliver Krischer: Der Rittersaal war bis auf den letzten Platz gefüllt.
    Neben den aktuellen Ereignissen in Thüringen ging es vor allem um die Klimapolitik  der Bundesregierung. Die geplante Inbetriebnahme des Kohlekraftwerks Datteln 4 zum Kohleausstieg, de facto Stopp des Ausbaus der Windenergie durch neue bürokratische Hürden, Steuern auf selbst genutzten Strom aus Photovoltaikanlagen, die Nichtumsetzung des beschlossenen neuen Förderprogramms für Elektroautos - all das rief bei den Zuhörern*innen nur verständnisloses Kopfschütteln hervor.
    "Stellen Sie sich vor, sie ernten in ihrem Garten Tomaten und müssten hierauf Mehrwertsteuer zahlen, das wäre natürlich Unsinn. Doch genauso ist es, wenn sie Strom ihrer Photovoltaikanlage selbst nutzen", erläuterte Oliver Krischer.
    "Man müsste die Bevölkerung hierüber viel besser aufklären", fasste ein Zuhörer als Quintessenz zusammen.


    Zurück zu Aktuelles