Grundschulen

    Beitrag vom: 23.04.2014

     

    Grundschulen

     

    Auch die Grundschulen sind vom demografischen Wandel betroffen und damit von sinkenden Schülerzahlen. In Baesweiler scheinen einige auch dies zum Dauer-Wahlkampfthema machen zu wollen. Dabei besteht dazu gar kein Anlass. Denn es gibt keine einzige Partei im Baesweiler Stadtrat, die Grundschulen schließen möchte. „Kurze Beine – kurze Wege“ heißt es schon immer bei den Grünen, deshalb wollen wir die Grundschulen in den Ortsteilen erhalten. Einzig die Grundschule Beggendorf ist derzeit aufgrund zurückgegangener Schülerzahlen bedroht. Hier sind jedoch Lösungen gefragt und keine Scheingefechte!

    Die Grundschule Beggendorf ist aufgrund ihrer sehr niedrigen Gesamtschülerzahl (ca. 50) bereits als Außenstelle an die Grengrachtschule angeschlossen. Jedoch darf diese Zahl nicht unter 46 fallen. Wenn dieser Fall eintritt – so lautet die aktuelle Regelung – müsste diese Schule geschlossen werden. Nur – wo bekommt man die Kinder her, die vor 6-7 Jahren zusätzlich hätten in Beggendorf geboren werden müssen, um nun schulpflichtig zu sein?

    Deutlich besser sieht es in Loverich aus. Auch die Lovericher Grundschule wird inzwischen als Außenstelle von der Settericher Andreasschule geführt, nur liegt hier die Gesamtschülerzahl über 80, mit stabiler Tendenz für die nächsten Jahre.


    Zurück zu Themen